Das Kellnermesser – das wichtigste Accessoire eines Weingenießers!

 

SommeliermesserDas Kellnermesser (auch Sommeliermesser genannt) ist mitunter eines der wichtigsten Werkzeuge für den Weinliebhaber. Auch in der gehobenen Gastronomie wird fast ausschließlich ein Kellnermesser verwendet, auf Korkenzieher oder Kapselschneider wird aus vielerlei Gründen verzichtet.

 

Das sollten Sie beim Kauf eines Kellnermessers beachten!

 

Das Kellnermesser besteht prinzipiell aus drei heuausklappbaren Teilen: Dem Messer, der Spindel und dem Hebel.

Das Messer

Das Messer dient in erster Linie dazu, die Stanniol-Kapsel zu entfernen. Oftmals ist die Klinge leicht geschwungen um die zirkuläre Schnittführung zu vereinfachen – dies ist jedoch eher Übungssache und weniger von der Klingenform abhängig. Viel wichtiger ist dabei das Material, aus welchem die Klinge besteht. Hier gelten ähnliche Kriterien wie bei einem Taschenmesser: Der Messerstahl sollte ein großes Spektrum an Eigenschaften abdecken, dazu gehören u.a. genügend Härte, Elastizität, Zähigkeit und Korrosionsbeständigkeit. Ein typischer Messerstahl der deutschen Klingenindustrie ist hochlegiert und enthält 0,46 % Kohlenstoff und 13 % Chrom, wie etwa der bekannte rostfreie Solinger-Stahl.

Die Spindel

Die Spindel (oder auch Wendel) kommt bei einem Kellnermesser eine besondere Bedeutung zu. Achten Sie stets darauf, dass die Spindel ausreichend lang (mind. 3,5 cm, Korken können bis zu 6 cm lang sein) und mit möglichst vielen Windungen versehen ist, da die Spindel den Korken möglichst tief durchdringen sollte. Sonst kann der Korken zu leicht brechen – und das wäre nicht im Sinne des Erfinders! Der gewendelte Metallstab sollte dabei nicht zu dick sein, da ansonsten zu viel Kork verdrängt werden würde und die Spindel somit schwerer einzudrehen wäre. Zu guter Letzt sollte noch auf die so genannte Seele der Spindel geachtet werden (so heißt der Hohlraum in der Mitte der Spindel)! Dieser sollte ebenfalls nicht zu weit sein, sodass ein gutes Eindrehen in den Korken gewährleistet wird.

Der Hebel

 „Gebt mir einen festen Punkt im All, und ich werde die Welt aus den Angeln heben.“

Idealerweise hat das Kellnermesser zwei Einkerbungen zum Heraushebeln des Korkens. Dies hat den Vorteil, jeweils den optimalen Angelpunkt auf Basis des Hebelgesetztes (ohne hier in physikalische Details abzudriften) ausnutzen zu können. Oftmals befindet sich noch ein Gelenk zwischen den Einkerbungen, um so den Hebeleffekt noch weiter zu verstärken. Wieder andere besitzen lediglich eine Aussparung zum Hebeln, wir empfehlen jedoch die Variante mit zwei Einkerbungen ohne Gelenk. Manche Sommeliermesser besitzen zusätzlich noch einen Kapselheber auf der Rückseite des Hebels, so kann bei Bedarf die Flasche Wasser oder auch ein Bier (ja, wir sind hier tolerant) geöffnet werden.

Die Schale

Wie bei einem normalen Taschenmesser gibt es Griffschalen aus Holz, Edelstahl, Kunstoff und einer Vielzahl weiterer Materialien. Das Material des Griffes hat jedoch nicht nur eine rein optische Bedeutung. Allgemein lässt sich sagen, dass Kunststoff- oder Edelstahl-Schalen beständiger und robuster sind als Naturmaterialien wie Holz oder Horn. Nichtsdestotrotz sind gerade diese beliebt, da sie dem Messer oftmals eine elegantere, aber auch persönlichere Note verleihen. Hochwertige Verzierungen können dem Kellnermesser eine gewisse Exklusivität geben, was sich dann aber auch entsprechend im Preis niederschlägt. Hier sollte wie so oft der eigene Geschmack entscheiden, schließlich soll das Kellnermesser zu einem passen und lange Spass machen.

 

Sie möchten eine Kellnermesser kaufen? Hier ist unserer Checkliste:

  • hochwertiges Klingenmaterial (rostfreier Edelstahl), entsprechend gut geschärfte Messerklinge
  • die Spindel sollte möglichst lang (mind. 3,5 cm) sein, viele Windungen haben und eine möglichst schmale Seele (= Hohlraum in der Mitte) besitzen
  • der Metallstab der Spindel sollte möglichst grazil sein
  • der Hebel sollte idealerweise zwei Einkerbungen besitzen um die Hebelkraft optimal ausnutzen zu können
  • zusätzlicher Kapselheber für den Fall der Fälle
  • Griffschalenmaterial sollte eigenem Stil entsprechen

 

Wie öffne ich eine Weinflasche mit einem Kellnermesser?

 

Für all diejenigen, die Interesse haben beim Servieren eines Weines die volle Gastronomieetikette einzuhalten, haben wir in unserem Artikel Wie entkorkt man eine Weinflasche richtig? Wie schenkt man einen Wein korrekt ein? alle Informationen zusammengetragen.

Für alle anderen folgt hier die Kurzfassung, wie man eine Weinflasche mit einem Sommeliermesser richtig öffnet:

  1. mit dem Messer zirkulär unterhalb der Kante am Flaschenhals schneiden, mit einem senkrechtem Schnitt nach oben die Stanniol-Kapsel entfernen, Flaschenhals von Stanniolresten säubern
  2. die Spindel mittig, senkrecht in den Korken eindrehen
  3. mit Hilfe des Hebels den Korken heraushebeln, zuletzt durch leichtes hin- und herbewegen den Korken komplett entfernen (das „Plopp“-Geräusch möglichst vermeiden)
  4. Flaschenhals mit einer Serviette reinigen

Für die Lesefaulen hier das Ganze noch einmal in der Videoanleitung von den Weinexperten:

 

Warum ein Kellnermesser dem normalen Korkenzieher vorzuziehen ist!

 

Prinzipiell gibt es unterschiedlichste Weinöffner. Natürlich erfüllen Korkenzieher auch ihren Zweck – nur hier soll es um das sachgerechte und auch stilvolle Öffnen eines Genussmittels gehen, so dass neben der reinen Funktionalität auch andere Kriterien in die Entscheidung für das geeignetste Instrument mit einfließen. Eines der Hauptunterschiede zwischen einem Korkenzieher und einem Kellnermesser ist sicherlich, dass der Korkenzieher kein Messer zum Anschneiden der Kapsel hat. Deshalb ist meist ein separater Kapselschneider erforderlich. Das Kellnermesser erfüllt zudem neben der reinen Funktionalität auch die Kriterien Stil, Tradition und Mobilität, was bei einem Korkenzieher in dieser Kombination so selten zu finden ist.

Hier sind die Vorteile und Nachteile eines Kellnermessers noch einmal zusammengefaßt:

Vorteile

+ alle Funktionen (Messer, Korkenzieher, oftmals auch Kapselheber) in einem Werkzeug
+ geringes Gewicht und Packmaß, kann stets mitgeführt werden ( „Everyday-Carry-Tool“)
+ traditionelles Instrument der Weinliebhaber (patentiert seit 1883)
+ zeugt von gutem Stil, ist in der Gastronomie bewehrt

Nachteile

– erfordert etwas mehr Geschick und Übung als ein handelsüblicher Korkenzieher

 

Unsere Kellnermesser-Empfehlungen

 

  • Patentiertes 2-Step-System verbessert die Hebelwirkung und macht das Entfernen längerer Korken weniger mühevoll
  • Folienschneider mit gezackter Klinge
  • Öffnet die Oberseite der Flasche
  • Perfekt verarbeitete Edelstahlspindel, die sich leicht in den Korken führen lässt
  • 10 Jahre Garantie
4.5 von 5 Sternen (35 Bewertungen)
Preis: ab 31,59 Euro

*Preis auf prüfen*

  • Profi-Kellnermesser mit patentiertem 2-Step-System ohne Gelenk
  • fester, stabiler Hebel aus Edelstahl ohne Gelenk für sicheren Halt
  • Push- Funktion verhindert Abrutschen vom Flaschenrand
  • integrierter Kronkorkenöffner und ausklappbarer Kapselabschneider
  • 2 Jahre Garantie
4.2 von 5 Sternen (23 Bewertungen)
Preis: ab 22,95 Euro

*Preis auf prüfen*

  • Rostfreier 18/10 Edelstahl
  • Ergonomisch geformter Griff aus Micarta
  • Kompakt zusammenklappbar, mit 3-in-1 Funktion: Korkenzieher, Folienschneider und Flaschenöffner
  • Gehärtete, geschmiedete und geriffelte Spindel mit Antihaftbeschichtung
  • Integriertes, ausklappbares Messer zum Schneiden von Folien
  • Integrierter Flaschenöffner zum Öffnen von Kronkorkenverschlüssen
  • Hochwertige Geschenkverpackung
5.0 von 5 Sternen (3 Bewertungen)
Preis: ab 41,99 Euro

*Preis auf prüfen*

 

Laguiole Kellnermesser – das Sommeliermesser fürs Leben!

 

Besonders schön sind die französischen Laguiole Kellnermesser. Wer ein Sommeliermesser fürs Leben sucht, sollte sich für ein Laguiole entscheiden. Doch Vorsicht! Der Begriff Laguiole ist nicht geschützt und so manches, minderwertiges Produkt aus China wird so gekennzeichnet. Achten Sie deshalb besonders darauf, ein Produkt von einer der alteingesessenen Laguiole Manufakturen zu kaufen. Diese produzieren nämlich noch größtenteils in Handarbeit ganz traditionell in Frankreich und gehören qualitativ entsprechend der Spitzenklasse an. An diesem Laguiole Kellnermesser werden Sie ihr Leben lang Freude haben!

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Laguiole-Schmieden aufgelistet, dessen Kellnermesser sie unbedenklich kaufen können:

Laguiole en Aubrac

  • Herstellerkennung: SOM99BUI
  • Funktionen: Kapselschneider, Korkenzieher, Flaschenöffner
  • Material: Edelstahl glänzend, Büffelhorn
  • Verzierung: Biene, Logo mit Stierkopf
  • Gewicht: 118 g
5.0 von 5 Sternen (1 Bewertungen)
Preis: ab 156,40 Euro

*Preis auf prüfen*

  • Herstellerkennung: SOM99WRI ‚Marsh Mallow‘ rot
  • Funktionen: Kapselschneider, Korkenzieher, Flaschenöffner
  • Material: Edelstahl glänzend, rotes Acrylglas
  • Verzierung: Biene, Logo mit Stierkopf
  • Gewicht: 115 g
(0 Bewertungen)
Preis: ab 156,40 Euro

*Preis auf prüfen*

  • Herstellerkennung: SOM99IBI
  • Funktionen: Kapselschneider, Korkenzieher, Flaschenöffner
  • Material: Edelstahl glänzend
  • Verzierung: Biene, Logo mit Stierkopf
  • Gewicht: 144 g
(0 Bewertungen)
Preis: ab 126,27 Euro

*Preis auf prüfen*

Forge de Laguiole

  • Herstellerkennung: SOM1 CE BRI
  • Funktionen: Kapselschneider mit Mikrozahnung, Korkenzieher, Flaschenöffner
  • Material: Edelstahl glänzend, Griffschalen alte Weinrebe
  • Verzierung: Biene, Logo, Hirtenkreuz
  • Gewicht: 85 g
(0 Bewertungen)
Preis: ab — Euro

*Preis auf prüfen*

  • Herstellerkennung: SOM1 BN
  • Funktionen: Kapselschneider mit Mikrozahnung, Korkenzieher, Flaschenöffner
  • Material: Edelstahl glänzend, Griffschalen dunkles Büffelhorn
  • Verzierung: Biene, Logo, Hirtenkreuz
  • Gewicht: 85 g
(0 Bewertungen)
Preis: ab 171,81 Euro

*Preis auf prüfen*

La Coutellerie de Laguiole Honoré Durand

  • Geriffelte Klinge aus rostfreiem Sandvik (12C27) Stahl mit Klingenstopp
  • Edler Schlangenholzgriff
  • Aufklappbarer Flaschenöffner aus rostfreiem Stahl
  • Ausklappbarer Korkenzieher aus rostfreiem Stahl
  • Geliefert in einer kleinen Holzbox
(0 Bewertungen)
Preis: ab 203,95 Euro

*Preis auf prüfen*

  • Herstellerkennung: 2SL2MIBABCEP
  • Funktionen: Kapselschneider, Korkenzieher, Flaschenöffner
  • Material: Edelstahl matt, Alte Weinrebe
  • Verzierung: Biene, Logo mit Stier
  • Gewicht: 104 g
(0 Bewertungen)
Preis: ab 226,55 Euro

*Preis auf prüfen*

 

 


Falls Sie neben einem Kellnermesser auch Interesse an einem passenden Weinkühler haben, werden Sie auf den folgenden Unterseiten fündig:

Form:         Schale  |   Eimer/Kübel  |  Einflaschenkühler  |  Kühlmanschette  | Mit Fuß

Material:     Edelstahl  |  Silber  |  Terracotta/Ton  |  Elektrische/LED Kühler  |  Neopren


Nähere Informationen dazu finden Sie auf unsereren Ratgeberseiten:

Flaschenkühler     Flaschenkühler

Zurück zur Startseite